Studie: Der ideale Zeitpunkt für den Newsletter Versand! Jetzt Ergebnisse herunterladen >

Geburtstagsmailing inkl. Gutschein

Überraschen Sie Ihre Kunden mit einer Geburtstagskampagne

Überraschen Sie Ihre Abonnenten mit einem Geburtstagsmailing inklusive Gutschein für Ihre Produkte beziehungsweise Dienstleistungen - sie werden sich bestimmt freuen. Die Durchführung dieses Workflows bedarf ein paar Informationen, die im E-Mail Marketing nicht immer Standard sind.

Einerseits müssen Sie über das Geburtsdatum Ihrer Empfänger Bescheid wissen und andererseits hängt in unserem Beispiel auch die Generierung sowie Überprüfung des Gutscheincodes mit einem externen System via mailworx Schnittstelle zusammen. Wir zeigen Ihnen, wie einfach sich solche Geburtstagskampagnen mit dem mailworx Workflow Editor automatisieren lassen.

 

Ihre Frage wurde nicht beantwortet?
Das holen wir gerne nach!

 

Frage stellen

 

Welche Vorbereitungen muss ich für diesen Workflow treffen?

Bevor Sie mit der Erstellung des Workflows im mailworx Workflow Editor starten, empfehlen wir Ihnen, alle benötigten Elemente - wie zum Beispiel Formulare, E-Mail Kampagnen, etc. - vorzubereiten. In unserem Praxis Guide fassen wir diese Elemente für Sie als Checkliste zusammen.

  • Schnittstelle zu Fremdsystem: Übertragung Geburtsdatum / Gutscheincode / Information über Einlösung
  • E-Mail Kampagne: Kampagne inklusive Gutscheincode
  • E-Mail Kampagnen: Geburtstagsmailing inklusive sowie exklusive Gutscheincode
  • E-Mail Kampagne: Reminder Gutscheincode
  • Abonnentenfeld: Geburtsdatum
  • Abonnentenfeld: Gutscheincode
  • Abonnentenfeld: Gutschein eingelöst JA / NEIN
  • Abonnentengruppen: Gutschein eingelöst / nicht eingelöst

Haben Sie all diese Elemente erstellt und gegebenenfalls auf der Website integriert, aktiviert beziehungsweise E-Mail Kampagnen auf den Status "Versandbereit" gesetzt? Dann können Sie loslegen!

 

Welche Informationen müssen über die Schnittstelle an mailworx übergeben werden?

Dieses Praxisbeispiel empfiehlt sich unter anderem für Online-Shop-Betreiber. In diesem Fall erweist sich eine Schnittstelle zwischen mailworx und Ihrem Online-Shop als besonders effizient. Es können nicht nur Bestellbestätigungen sowie Follow-Up-Maßnahmen voll automatisiert durchgeführt werden, sondern auch die Abwicklung einer Geburtstagskampagne.

In der Datenbank Ihres Online-Shops sind wichtige Daten für diesen Prozess, wie zum Beispiel das Geburtsdatum Ihrer Empfänger, verfügbar. Diese Informationen können via Schnittstelle an die mailworx Abonnentendatenbank übertragen werden. Erstellen Sie dazu in mailworx äquivalent ein entsprechendes Abonnentenfeld, in welches die benötigten Daten geschrieben werden können. Dies kann für unseren aktuellen Anwendungsfall wie folgt aussehen:

  • Geburtsdatum: Datumsfeld
  • Gutscheincode: Textfeld
  • Information über Verwendung: Ja/Nein Feld

Diese Informationen nutzen Sie im weiteren Schritt für Ihren Workflow beziehungsweise zur Individualisierung Ihrer E-Mail Kampagnen. So dient das Geburtsdatum als Auslöser für den automatisierten Prozess, das Textfeld als Textbaustein in Ihrem Geburtstagsmailing und die Informationen über die Verwendung des Gutscheins dienen als Basis für die dynamischen Abonnentengruppen zur Filterung Ihrer Abonnenten anhand deren Verhalten.

 

Wie erstelle ich den Ablauf im mailworx Workflow Editor?

Alle zusätzlichen Elemente erstellt? Dann wechseln Sie zum mailworx Workflow Editor. Diesen finden Sie unter Kampagnen - Workflow Editor. Fügen Sie einen neuen Workflow hinzu und geben Sie diesem einen aussagekräftigen Namen. Als Auslöser und somit Startpunkt für den Prozess ziehen wir das synchronisierte Geburtsdatum heran. Haben Sie das Geburtsdatum in Ihrer Abonnentendatenbank gespeichert (ohne Synchronisation aus einem Fremdsystem) können Sie dies ebenfalls verwenden.

In diesem Anwendungsbeispiel startet die Geburtstagskampagne bereits einige Tage vor dem tatsächlichen Geburtstag des jeweiligen Abonnenten. Dies kann man mit dem Auslöser "Datum in Abonnentenfeld erreicht" individuell definieren.

Mit der Aktion "E-Mail Kampagne senden" können Sie jene Kampagne auswählen, die Sie Ihrem Kunden einige Tage vor seinem Geburtstag zusenden möchten. In dieses Mailing können Sie zum Beispiel den individuellen Gutscheincode des jeweiligen Abonnenten als Textbaustein integrieren.

Nun hat der jeweilige Empfänger Zeit den Gutschein in Ihrem Online-Shop einzulösen. Sie warten währenddessen die definierten Tage bis zu dem Geburtstag Ihres Abonnenten ab. Verwenden Sie dazu ganz einfach das Warten-Element.

Nach der abgelaufenen Frist, also am Tag des Geburtstages Ihres Abonnenten, möchten wir ihn natürlich mit herzlichen Geburtstagswünschen überraschen. Dabei haben Sie die Möglichkeit auf das bisherige Verhalten Ihres Empfängers zu reagieren - hat dieser den Gutschein bereits eingelöst oder nicht? Nutzen Sie die jeweiligen Abonnentengruppen als Filter, um den weiteren Ablauf individuell auf Ihre Abonnenten abzustimmen.

All jene Empfänger, die den Gutschein bereits eingelöst haben, können Sie mit einem allgemeinen Geburtstagsmailing überraschen - dies enthält keinen Gutscheincode mehr. Für jene Abonnenten, die den Gutschein noch nicht eingelöst haben, geht der Prozess weiter. Sie bekommen zum Beispiel ein anderes Mailing zum Geburtstag, welches neben den allgemeinen Glückwünschen auch noch einmal auf den Gutschein hinweist.

Angenommen der Geburtstagsgutschein Ihrer Abonnenten hat eine Gültigkeit von 30 Tagen, so macht es Sinn, dass Sie Nicht-Einlöser vor dem Ablauf dieser Frist noch einmal daran erinnern. Lassen Sie dabei durch das Warten-Element weitere 20 Tage vergehen.

Fügen Sie in diesem Fall noch einmal einen Filter auf Basis der Information über die eingelösten Gutscheine in Ihren Workflow ein, damit Sie nur jene Abonnenten erwischen, die auch tatsächlich ihren Gutschein noch nicht eingelöst haben. Verwenden Sie wie zuvor die erstellten dynamischen Abonnentengruppen.

Für eine bessere Übersichtlichkeit macht es Sinn, noch einmal die Abonnentengruppe jener Abonnenten, die den Gutschein bereits eingelöst haben, als Filter hinzuzufügen. So wissen Sie genau, ob die Erinnerung zum Gutscheincode die Empfänger noch überzeugt hat oder nicht. Der Prozess selber läuft aber nur für all jene Abonnenten weiter, die den Gutschein noch nicht eingelöst haben. Sind die Element des Workflows vollständig zusammengeführt, sieht der fertige Ablauf wie folgt aus.

Wichtiger Hinweis

Stellen Sie sicher, dass Sie den Workflow getestet und aktiviert haben, bevor Sie die auslösende Kampagne versenden bzw. das Formular einsetzen. Der Workflow funktioniert nicht rückwirkend, sondern erst ab der Aktivierung.