Erhöhen Sie die Performance Ihrer Aussendung

Eine ganz einfache Möglichkeit, um Newsletter Öffnungs- und Klickraten im E-Mail Marketing zu maximieren, ist die Wahl des richtigen Betreffs und des richtigen Absenders. Doch wie kann das gelingen?

Auf Basis der zahlreichen Anforderungen, die an einen Betreff gestellt werden (je kürzer desto besser, einladend, neugierig machend, persönlich ansprechend etc.), können Sie den A/B Split Test anwenden: Sie ermitteln einfach 2 mögliche Betreffvarianten und Ihre E-Mail Marketing Software mailworx entscheidet für Sie, welcher erfolgreicher ist!

Durch den A/B Split Test können Sie übrigens eine bis zu 2,5-mal höhere Klickrate und eine 50% höhere Öffnungsrate erreichen! Das haben Messungen über Millionen von E-Mails gezeigt.

Ihre Fragen - unsere Antworten

Was ist ein A/B Split Test und wie funktioniert er?

Welche Varianten gibt es für den A/B Split Test?

Was ist bei der Auswahl der Testgruppe zu berücksichtigen?

Wie lange sollte der Testlauf dauern?

Wann soll der A/B Split Test starten?

War der A/B Split Test aussagekräftig?


 

Was ist ein A/B Split Test und wie funktioniert er?

Betreff und Absender sind zwei der wichtigsten Einflussfaktoren auf den Erfolg Ihrer E-Mail Kampagnen und können darüber entscheiden, ob ein Newsletter geöffnet wird oder nicht. Diese beiden Parameter lassen sich durch einen A/B Split Test optimieren. Dabei wird überprüft, welche Variante von Betreff oder Absender die höhere Öffnungs- bzw. Klickrate erzielt.

Dazu wird die Zielgruppe der Aussendung in drei Teile aufgeteilt: In zwei kleinere Testgruppen und eine Gruppe, welche die restlichen Empfänger enthält.

Die Empfänger der Testgruppe erhalten je nach Gruppenzuordnung Betreff A oder Betreff B (oder die Varianten des Absenders). Nach Ablauf des Testzeitraumes, wird von unserer E-Mail Marketing Software der Gewinnerbetreff (oder Absender) ermittelt, welcher für die Aussendungen an alle übrigen Empfänger verwendet wird.

 

Welche Varianten gibt es für den A/B Split Test?

Sie können den A/B Split Test in mailworx entweder für den Absender, oder für den Betreff durchführen. Dazu aktivieren Sie beim Erstellen Ihrer E-Mail Kampagne unter Schritt 2 "Absender" oder Schritt 3 "Betreff" das Kontrollkästchen "A/B Split Test durchführen". Ein zweites Eingabefeld erscheint, in dem Sie die zweite Variante eintragen können.

Absender optimieren

Sie denken vielleicht, diese Angabe wäre bereits organisatorisch vorgegeben. Überlegen Sie trotzdem, wie Sie den Absender optimieren könnten. Enthält dieser zum Beispiel den Namen eines bekannten Ansprechpartners – der im Übrigen auf den Empfänger personalisiert werden kann – steigt dadurch die Aufmerksamkeit für die E-Mail enorm.

Betreff optimieren

Der Betreff eines Newsletters soll Appetit auf mehr machen! Er beeinflusst die Öffnungsrate Ihrer E-Mail Kampagnen maßgeblich. Ein A/B Split Test bietet Ihnen eine fantastische Möglichkeit, um Ihre Ergebnisse bei minimalem Aufwand zu optimieren.

Was kommt besser an: Kurz oder lang? Konkret ("Neue Studie herunterladen") oder spannend (Der beste Tag, um E-Mails zu senden)? Mit oder ohne Emoji? Sie sehen schon, es gibt viele Varianten, die Sie mit unserer E-Mail Marketing Software testen könnten. Folgende Empfehlungen möchten wir Ihnen dennoch mit auf den Weg geben.

 

  1. Führen Sie den A/B Split Test für den Betreff durch.
    Immer! Außer, es macht wirklich keinen Sinn.

  2. Stellen Sie wichtige Schlagwörter an den Beginn der Betreffzeile.

  3. Vergessen Sie nicht auf die Vorschauzeile.
    Sie verlängert sozusagen den Betreff, wird aber nicht von allen E-Mail Programmen dargestellt. Deshalb sollten die wichtigsten Inhalte nach wie vor im Betreff stehen.

Nutzen Sie auch die Vorschauzeile, um die Aussage des Betreffs zu verstärken! Diese wird in vielen E-Mail Programmen unterhalb der Betreffzeile angezeigt. Mit einem A/B Split Test können Sie theoretisch auch nur die Vorschauzeilen testen. Wir empfehlen Ihnen allerdings, den Betreff unbedingt zu variieren.

 

Was ist bei der Auswahl der Testgruppe zu berücksichtigen?

In den meisten Fälle bewegt sich die sinnvolle Größe der beiden Testgruppen für Betreff A bzw. Betreff B zwischen 10 % und 30 % aller Empfänger der gewählten Zielgruppe. Die Empfänger für diese Gruppen werden automatisch und zufällig von mailworx ausgewählt. Sie wissen nichts von einem Test und reagieren deshalb so, wie sie es unter normalen Umständen tun würden.

Sollte sich nach Durchführung des Testes herausstellen, dass dieser nicht aussagekräftig war, kann das unter Umständen an einer zu kleinen Testgröße liegen. In diesem Fall empfiehlt es sich, beim nächsten Mal eine größere Gruppe zu wählen.

 

Wie lange sollte der Testlauf dauern?

Geben Sie den Empfängern Ihrer Testgruppen ausreichend Zeit, um auf Ihre Aussendung zu reagieren. Ein zu kurzer Zeitraum zwischen dem Versand an die Testgruppen und die übrigen Empfänger kann sich in einem nicht repräsentativen Testergebnis niederschlagen. Bei ausreichend großen Verteilern sind die Ergebnisse normalerweise auch nach einem verhältnismäßig kurzem Testlauf (z.B. 1 Stunde) aussagekräftig. Wir empfehlen zunächst zumindest einen Tag als Dauer für den Testlauf festzulegen.

 

Wann soll der A/B Split Test starten?

Auch wenn Sie einen A/B Split Test mit Ihrer mailworx E-Mail Marketing Software durchführen, haben Sie die Option, den Versandzeitpunkt für Ihre E-Mail Kampagne auszuwählen. Der Zeitpunkt bezieht sich dann auf den Start des A/B Split Tests. Bedenken Sie, dass sowohl der Versand an die Testgruppe, als auch der Versand an die übrigen Empfänger zu einem möglichst günstigen Zeitpunkt stattfinden sollte. Mehr zum perfekten Versandzeitpunkt erfahren Sie in unserer Studie zum Thema.

 

War der A/B Split Test aussagekräftig?

Während der Test durchgeführt wird, sehen Sie in der Übersicht der mailworx Echtzeit-Statistik die aktuelle Statusinfo zum A/B-Split-Test.

Die Ergebnisse werden möglichst einfach und transparent geliefert, denn der größte Antrieb für uns ist es, die perfekten Werkzeuge zu liefern um Ihre E-Mail-Marketing-Kampagne zum Erfolg zu führen.

Der Erfolg des A/B-Split-Tests hängt im Wesentlichen von drei Faktoren ab:

  • Ist die Testgröße ausreichend?
  • Ist das Testkriterium (Betreff/Absender) wirklich aussagekräftig unterschiedlich genug?
  • Ist die Wartezeit zwischen Test und Realversand ausreichend?

Ob der A/B-Split-Test Ihrer Aussendung zu einem statistisch aussagekräftigen Ergebnis geführt hat, erfahren Sie wenn Sie die Detailansicht zum Test über die Statistik aufrufen.

Doch was tun, wenn der Test nicht erfolgreich war? Sie haben nun verschiedene Möglichkeiten: Erhöhen Sie den Testzeitraum, vergrößern Sie künftig die Testgruppe oder variieren Sie die Formulierungen der Betreffzeilen deutlicher!

Newsletter Anmeldung

Tipps, Tricks und viele weitere nützliche Informationen direkt in Ihre Mailbox. Jetzt mailworx Newsletter abonnieren!