10 Formeln für den Newsletter-Betreff

10 Formeln für den Newsletter-Betreff

Um aus Empfängern Öffner zu machen, muss der Nutzen bereits aus der Betreffzeile hervorgehen. Wir haben für Sie einige Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihre Abonnenten neugierig auf mehr machen können!

 

Konkret oder kreativ?

Bringen Sie im Betreff entweder direkt auf den Punkt, was der Hauptnutzen des Newsletters ist oder wecken Sie die Neugier durch Wortspiele, Irritationen oder provokante Formulierungen.

 

Machen Sie Schlagzeilen

Beziehen Sie sich mit Ihrem Betreff auf aktuelle Entwicklungen im Tagesgeschehen oder saisonale Besonderheiten und geben Sie dem Empfänger dadurch einen Anlass zur Öffnung. Die Überschriften in Zeitungen können Ihnen auch dabei helfen, Ihre Betreffzeilen zu verbessern. Achten Sie auf die Formulierungen. Welche davon animieren dazu, weiterzulesen?

 

Erzählen Sie Geschichten

Benutzen Sie bildhafte Sprache und erzählen Sie eine Geschichte, die sich wie ein roter Faden durch den Newsletter zieht.

 

Dringlichkeit vermitteln

Geben Sie dem Empfänger das Gefühl, er habe Handlungsbedarf. Das kann einerseits durch einen Anmeldeschluss oder eine zeitlich beschränkte Aktion erfolgen. Andererseits kann man auch suggerieren, dass der Leser etwas an seinem Verhalten verändern muss, damit ihm dadurch kein Nachteil entsteht.

 

Befehlston und Call-to-Action

Sagen Sie dem Empfänger, was er zu tun hat. Sie nutzen ein Muster, dass bei den meisten seit Kindheitstagen verankert ist.

 

Werfen Sie Fragen auf

Ein Fragezeichen in der Betreffzeilen wirkt wie ein Stoppschild. Der Empfänger hält inne und versucht für sich eine Antwort auf diese Frage zu finden. Ist das Thema für ihn relevant, ist eine Öffnung gleich aus zwei Gründen sehr wahrscheinlich. Entweder er findet keine zufriedenstellende Antwort und erwartet diese im Newsletter, oder er will sich vergewissern, dass Sie zu dem gleichen Ergebnis kommen wie er. Das Prinzip funktioniert auch, wenn man das Fragezeichen weglässt und der Satz als Feststellung formuliert ist.

 

Wecken Sie den Herdentrieb

Viele Menschen sind Nachahmer und verlassen sich gerne auf die Meinung oder Erfahrungen anderer. Authentische Referenzbeiträge oder ein Hinweis darauf, wie andere zu einem bestimmten Thema stehen, nutzen diesen natürlichen Instinkt.

 

Zahlen im Betreff

Zahlen im Betreff wirken sich positiv auf die Öffnungen aus. Jedoch ist hier Vorsicht geboten. In Kombination mit Währungssymbolen landen solche E-Mails häufig im Spam-Filter.

 

Personalisierung im Betreff

Kennen Sie den Cocktail-Party-Effekt? Hören wir im Getümmel einer Party unseren Namen, spitzen wir automatisch die Ohren. Das funktioniert auch im E-Mail Marketing. Personalisierungen im Betreff sollten allerdings sehr gezielt eingesetzt werden. Nicht nur der Name bietet Möglichkeiten zur Personalisierung. Auch andere Daten wie der Wohnort, Geburtsmonat oder gekaufte Produkte können einbezogen werden.

 

Verwenden Sie Symbole

Nutzen Sie diese Möglichkeit und arbeiten Sie in Ihrer Betreffzeile mit Symbolen. Mit mailworx ganz einfach: Einfach das zum Thema passende Symbol in die Betreffzeile kopieren, und ein weiterer Hingucker Ihrer Kampagne ist entstanden.

Die Mischung macht‘s

Kombinieren und variieren Sie die oben genannten Elemente und finden Sie so Ihre persönliche Erfolgsformel für treffende Betreffzeilen.

 

Sie möchten unsere E-Mail Marketing Tipps regelmäßig erhalten? Melden Sie sich jetzt für den monatlichen mailworx Infoscreen an und erhalten Sie News und aktuelle Studien rund um das Thema E-Mail Marketing. 

* diese Felder müssen ausgefüllt werden.

mailworx garantiert, dass Ihre Daten vertraulich behandelt werden und nicht an Dritte weitergegeben werden! Jede Aussendung beinhaltet einen Link zum Abbestellen des Newsletters, über den Sie sich jederzeit selbst aus unserem Verteiler austragen können.

zurück