Das Thema Personalisierung im Marketing spielt eine immer wichtigere Rolle. So verzeichnen personalisierte Mails eine sehr viel höhere Öffnungsraten als nicht-personalisierte Newsletter. Dennoch lassen viele Unternehmen diesen Aspekt beim Newsletter Marketing noch immer außer Acht. Hier bieten sich also gute Chancen, sich von Mitbewerbern abzuheben und Kunden durch eine individuelle Ansprache sowie personalisierte Angebote zu begeistern. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Personalisierung in Ihre E-Mail Kampagnen einfließen lassen und schaffen Sie so Aufmerksamkeit im Postfach Ihrer Newsletter Kunden.

Wir Menschen legen auf Individualität und Persönlichkeit großen Wert. Deshalb sollten auch Ihre Mails schon lange nicht mehr mit „Sehr geehrte Damen und Herren!“ beginnen. Bestimmt verfügen auch Sie über genügend Informationen über Ihre Kunden, die Sie für Marketing Zwecke nutzen können. Um Ihre Kunden persönlich anzusprechen und diese so zu überzeugen, reicht es heute jedoch nicht mehr, sie nur beim Namen zu nennen.

Personalisierungselemente im Überblick

#1: Betreff- und Vorschauzeile

Der erste Schritt zur Personalisierung Ihres Mailings ist die Wahl der richtigen Betreff- und Vorschauzeile. Durch einen persönlichen Betreff sorgen Sie für Aufmerksamkeit und gehen in der Flut der Mails nicht unter. Vor allem, wenn Sie hier bereits auf die Interessen Ihres Kunden eingehen, wird dieser neugierig. Die Öffnungsraten steigen ebenso wie die Chancen, dass Sie Ihre definierten Kampagnenziele erreichen.

#2: Inhalt

Selbstverständlich sollte neben dem Betreff auch der Inhalt der Mail personalisiert sein. Stellen Sie sich vor, Sie werden im Betreff mit „Wir haben die passenden Schuhe für dein Sommerkleid, Maria!“ gelockt, öffnen neugierig die Mail und diese enthält dann nur standardisierte Floskeln und Angebote. Deshalb ist es wichtig für das Gesamtbild, auch im Newsletter selbst die persönliche Ansprache des Kunden nicht zu vernachlässigen. Wenn Ihnen persönliche Daten Ihres Kunden fehlen, sollten Sie ihn mit einer alternativen Standard-Anrede begrüßen.

#3: Absender

Ebenso von Bedeutung ist der richtige Absender des Newsletters. Steht der Empfänger mit Ihrem Unternehmen beispielsweise durch Unterstützung eines ServiceMitarbeiters in Kontakt, sollte dieser Mitarbeiter als Absender der Mail in Erscheinung treten. Dieser Mitarbeiter sollte mit dem Thema des Newsletters vertraut sein. So kann er, wenn der Kunde zum Hörer greift, als Ansprechpartner fungieren. Nehmen Sie auf keinen Fall fingierte Namen als Absender, da Sie so das Vertrauen Ihrer Kunden verlieren.

Auch „no reply“-Absender sind keine Option, da die meisten unter uns bei einem solch unpersönlichen Absender stutzig werden und die Mails oft ungeöffnet gelöscht werden. Dies hat nicht nur negative Auswirkungen auf Ihre Öffnungs- und Klickraten, sondern auch auf die Authentizität Ihres Unternehmens. Durch die Individualisierung Ihrer Mails durch einen personalisierten Absender wird die Beziehung zum Kunden gestärkt.

Räumen Sie Ihren Kunden Entscheidungsfreiheit ein

Wir Menschen haben gerne das Gefühl, alles unter Kontrolle zu haben und unsere Entscheidungen frei sowie uneingeschränkt selbst treffen zu können. Diesen Instinkt können Sie sich auch im Newsletter Marketing zu Nutze machen: Bieten Sie Ihren Kunden in den Anmeldeoptionen die Möglichkeit, die Frequenz seiner Newsletter selbst zu bestimmen. Dort können Sie ihn auch wählen lassen, ob er die Zustellung am Montag oder eher am Wochenende bevorzugt.

Dadurch kann sich auch für Sie ein Vorteil ergeben: Können Sie beobachten, dass Sie die Versandfrequenz der Newsletter reduzieren können, da die meisten Ihrer Abonnenten nur einmal pro Monat informiert werden möchten, können Sie dadurch Kosten sparen. So können Sie zudem Ihre Kunden noch besser kennenlernen und sie in Folge noch persönlicher ansprechen.

Außerdem sollten Sie Ihre Kunden entscheiden lassen, welche Daten Sie von ihnen zu welchem Zweck nutzen. Durch den sogenannten Double-Opt-In Status im Rahmen der DSGVO sind Sie auch rechtlich auf der sicheren Seite.

Achten Sie auf Individualität

Es ist längst kein Geheimtipp mehr, dass Newsletter, die auch inhaltlich personalisiert sind, besser beim Kunden ankommen. Nutzen Sie dazu alle Ihnen zur Verfügung stehenden Daten über Ihre Empfänger, um die Ansprache so individuell wie möglich zu gestalten. Hat sich Ihr Kunde beispielsweise erst vor Kurzem ein neues Sommerkleid in Ihrem Onlineshop bestellt, so greifen Sie dies unbedingt bereits in Ihrem Betreff auf: „Haben Sie schon die passenden Schuhe zu Ihrem neuen Sommerkleid gefunden, Frau Maier?„. Die persönliche Ansprache sollte sich dann durch den gesamten Newsletter ziehen und kann auch in die Call-to-Action-Buttons eingebaut werden.

Diese Buttons führen den Kunden über einen Klick auf eine von Ihnen definierte Landingpage. Ein CTA-Button kann ebenfalls personalisiert werden, wodurch die Wahrscheinlichkeit eines Linkklicks erhöht wird. Durch die individuelle Aufforderung zu einer Aktion wird dem Kunden das Gefühl von Exklusivität vermittelt. Dies weckt nicht nur die Aufmerksamkeit und macht neugierig auf den Rest des Newsletters. Zudem wird ein Besuch Ihrer Website oder Ihres Onlineshops dadurch wahrscheinlicher.

Auch bei Bildern und Videos innerhalb der E-Mail spielt Personalisierung eine Rolle, da Männer und Frauen unterschiedlich auf visuelle Reize reagieren. Deshalb sollten Sie unbedingt darauf achten, ob Ihnen Informationen zum Geschlecht des Empfängers vorliegen. Diese können Sie nutzen, um darauf mit geeignetem Bildmaterial zu reagieren.

Tipps für erfolgreiche Personalisierung Ihrer Kampagnen im Überblick:

  • Achten Sie auf die Aktualität Ihrer Kundendaten
  • Teilen Sie Ihre Empfänger in sinnvolle Gruppen ein
  • Sichern Sie sich rechtlich ab 
  • Räumen Sie Ihren Kunden eine gewisse Entscheidungsfreiheit ein
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Daten automatisiert verwaltet werden

Mit unseren individuellen Vorlagen und der optimalen Einbindung aller persönlichen Daten, die Sie über Ihre Kunden gesammelt haben, wird Ihr Newsletter Marketing noch erfolgreicher und steigert so letztlich auch Ihren Umsatz.

Das war noch nicht alles: Setzen Sie beim Thema Personalisierung im Newsletter Marketing noch einen drauf und nutzen Sie das Potenzial von personalisierten Videos. Durch die Platzierung von individuellen Elementen direkt in Ihren Videos schaffen Sie eine ganz neue Identifikation Ihrer Abonnenten mit Ihren Inhalten. Kontaktieren Sie unsere mailworx Service Crew für mehr Informationen zu diesem Thema. Wir unterstützen Sie gerne bei der Implementierung!

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren