Gerade erst ist der Herbst bei uns eingezogen und wir denken schon an Weihnachten. Ist das nicht ein bisschen zu früh? Nein, denn bereits ab Oktober steigen laut Google die Suchanfragen zu Weihnachtsgeschenken an. Es lohnt sich also, sich frühzeitig Gedanken über Aktionen zu Weihnachten zu machen sowie die Kampagnen für das E-Mail Marketing zu planen. Wir haben im Folgenden einige hilfreiche Tipps zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen, Ihre (Vor-)Weihnachtsmailings zu planen. So stellen Sie sicher, dass Weihnachten dieses Jahr nicht wieder überraschend vor der Tür steht. 😉

Welche Tage bieten sich an, um Weihnachtsangebote per Mail zu versenden?

Marketing E-Mails in der Weihnachtszeit zielen mehr als andere Newsletter auf die Generierung von Umsatz ab. Aus diesem Grund sollten Sie Ihre Aussendungen genau planen, um sich die wichtigen Aktionstage nicht entgehen zu lassen.

Vorweihnachtszeit

Gerade die Vorweihnachtszeit bietet zahlreiche Tage, die sich für die Aussendung von Angeboten eignen. Die aus den USA bekannten Tage Black Friday (29.11.2019) und Cyber Monday (02.12.2019) sind schon seit einiger Zeit auch bei uns angekommen und bergen großes Potenzial für Rabattaktionen. Viele Kunden kaufen an den beiden Tagen bereits die ersten Weihnachtsgeschenke.

Allgemein bietet sich der November an, Ihre Kunden in Weihnachtsstimmung zu bringen. So können Sie beispielsweise Ihre Lieferzeiten zu Weihnachten gemeinsam mit Angeboten kommunizieren. Sie sollten außerdem den 15. Dezember im Hinterkopf behalten, denn dieser gilt als Stichtag – die meisten Menschen besorgen ihre Geschenke bis zu diesem Tag.

Weihnachtsfeiertage

Auch an den Weihnachtsfeiertagen selbst werden viele Aktionen per E-Mail versendet. Doch Weihnachtsmailings sind auch ein beliebtes Mittel – vor allem bei Nicht-Online Händlern – elektronische Weihnachtsgrüße an Kunden zu versenden und sich für die Treue zu bedanken.

Auch die Adventssonntage sollten Sie nicht vernachlässigen und Ihre Aussendungen an diesen Tagen einplanen. Versenden Sie unter dem Jahr nicht auch regelmäßig an Ihre Abonnenten? Warum sollten Sie dies dann in der Weihnachtszeit ändern? Durch die regelmäßige Kommunikation zeigen Sie Ihren Empfängern, dass Sie auch in der besinnlichen Zeit um sie bemüht sind.

Nach den Feiertagen

Die Vorweihnachtszeit gilt als umsatzstärkste Zeit des Jahres. Doch auch nach den Feiertagen können Sie mit kreativen Ideen Kunden für sich gewinnen. Nach dem Motto „Nicht das Richtige unterm Baum gefunden? Schauen Sie doch mal in unserem Online Shop vorbei!“ können Sie Ihre Kunden noch erreichen und das Umtauschgeschäft für sich nutzen. Auch schauen viele bereits in den ersten Tagen nach Weihnachten nach Möglichkeiten, ihre Gutscheine und Geldgeschenke einzulösen.

Für die Planung, welche Tage für Weihnachtsmailings sinnvoll sind, bietet es sich an, einen Redaktionsplan zu erstellen. Doch diese Empfehlung wollen wir nicht nur für die stressigen Feiertage aussprechen – die Planung Ihrer Inhalte lohnt sich über das gesamte Jahr hinweg. Damit wir Ihnen die Themen- sowie Redaktionsplanung ein bisschen erleichtern können, stellen wir Ihnen auf unserer Website einen kostenlosen Download zur Verfügung.

Wie können Mails in der Vorweihnachtszeit aussehen?

Zu dieser besonderen Zeit gilt es mehr als sonst, im Postfach Ihrer Abonnenten aufzufallen und sich von anderen Weihnachtsmails abzuheben. Im Folgenden haben wir Ihnen unsere Lieblings-Gestaltungsideen für Weihnachtsmailings übersichtlich aufgelistet.

  • Weihnachtsgeschichte
    Sie können Ihre Aktionen in Form einer Weihnachtsgeschichte kommunizieren. So fühlt sich der Leser abgeholt und interagiert eher mit Ihren Inhalten.
  • Spiele
    Rabatt- und Gutscheincodes bieten sich hierbei besonders an. So können Sie beispielsweise den Rabattcode für ein weihnachtliches Produkt aus Ihrem Online Shop hinter einem Rubbellos mit X-Mas Motiv verstecken, das der Interessent freirubbeln muss. Auch in Form eines Memory-Spiels ist dies möglich.
  • Adventskalender
    Kaum einer hat keinen Adventskalender, um sich die Zeit bis Weihnachten mit Süßigkeiten oder anderen kleinen Geschenken zu verkürzen. Sie können Ihre Mails als Adventskalender aufbereiten und – je nach Content – entweder täglich vom 01. bis zum 24. Dezember, oder wöchentlich an jedem Adventssonntag verschicken. Packen Sie einfach hinter jedes Türchen ein Produkt aus Ihrem Shop oder einen Beitrag aus Ihrem Blog.
  • Wunschliste
    Sie können Ihren Abonnenten Anregungen für Weihnachtsgeschenke für ihre Liebsten geben, das kommt immer gut an! Schreiben Sie einfach aus Sicht von Mama, Papa oder der besten Freundin eine Wunschliste mit Produkten aus Ihrem Online Shop.
  • Gewinnspiel
    Überraschen Sie Ihre Abonnenten doch mit einem kleinen Goodie zur Weihnachtszeit oder einem höheren Rabatt für ein Produkt ihrer Wahl. Indem Sie das Ganze als Gewinnspiel aufziehen, etwa eins, wobei der Leser Weihnachtsengel oder Geschenke vom Nikolaus zählen muss, können Sie dies kreativ gestalten.
  • Countdown
    Sie können Ihren Gewinnspielen einen Countdown beifügen, damit es noch spannender wird oder diesen einfach in einer Mail einsetzen, um die Tage bis Weihnachten zu zählen.

Für wen bietet es sich an, Weihnachtsaktionen per Mail zu versenden?

Besonders für Online Händler kann sich eine Kampagne zu Weihnachten lohnen. Sie können die Produkte Ihres Shops vorstellen und mit Rabattaktionen versehen. Auch mit einer garantierten Lieferung bis Heiligabend können Sie bei Ihren Kunden punkten. Doch auch, wenn Sie einen stationären Shop haben, können Sie mit Weihnachtsmailings Ihre Kunden begeistern und sie mit Rabattaktionen für Ihr Geschäft in den Laden locken. Als stationärer Händler haben Sie zudem die exklusive Möglichkeit, auch seeehr spät entschlossene Geschenkekäufer mit Produkten zu versorgen und können dies in Ihrem Mailing kommunizieren.

Grundsätzlich bieten sich E-Mails zu Weihnachten für jedes Unternehmen an. Wer freut sich nicht über eine freundliche Nachricht in der ruhigen Zeit – egal, ob Sie nun Rabattaktionen oder einfach nette Weihnachtsgrüße bekommen. Es ist ganz Ihnen überlassen, welchen Mehrwert Sie in Ihren Mailings bieten, Ihre Kunden werden sich in jedem Fall freuen.

Wie kann mailworx mich bei meinen Weihnachtskampagnen unterstützen?

mailworx bietet Ihnen zahlreiche Funktionen, die Ihnen in der hektischen Zeit zum Jahresende Ihre Arbeit erleichtern. Mit dem Kampagnen Editor können Sie Ihre Aussendungen effizient planen und gestalten. Unsere Vorlagen sind einfach zu bedienen und können per Drag and Drop kinderleicht mit Bildern angereichert werden.

Außerdem haben Sie in mailworx die Möglichkeit, Ihre Aussendungen zu personalisieren: Sie können mit den Textbausteinen jeden Empfänger persönlich adressieren oder mit personalisierten Videos die individuelle Ansprache auf ein ganz neues Level heben. Auch animierte GIFs eignen sich gut, um Weihnachtsmailings kreativ zu gestalten und sich im Postfach Ihrer Empfänger abzuheben.

Was Ihnen jedoch sicher am meisten Zeitersparnis verschafft, ist der Workflow Editor. Hiermit brauchen Sie eine Kampagne nur einmal anzulegen und durch bestimmte Aktionen stoßen Ihre Empfänger den Versand der nächsten Mail selbst an. So stellen Sie sicher, dass all Ihre Abonnenten Ihre weihnachtlichen Grüße erhalten – auch, wenn Sie schon in Ihrem wohlverdienten Weihnachtsurlaub sind.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren