DSGVO-konforme Newsletter Software & mehr

Der Countdown läuft: Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) offiziell in Kraft. mailworx hat die letzten Tage sinnvoll genutzt und stellt den Kunden nicht nur eine DSGVO-konforme Newsletter Software zur Verfügung, sondern unterstützt mit zusätzlichen Funktionen bei der effizienten Abwicklung gewisser Pflichten, denen man als E-Mail Marketer nachkommen muss. Quasi über Nacht haben sich kleine Heinzelmännchen in mailworx eingeschlichen und ab sofort stehen Ihnen praktische neue DSGVO Features zur Verfügung.

Betroffenenrechte: Auskunft / Berichtigung / Löschung

Laut der neuen Datenschutzgrundverordnung haben betroffenen Personen gewisse Rechte, die sie gegenüber dem Verantwortlichen geltend machen können. Im Falle von E-Mail Marketing sind diese betroffenen Personen Ihre Newsletter Abonnenten. In einem unserer Whitepaper gehen wir im Speziellen auf die relevanten Betroffenenrechte im E-Mail Marketing ein.

Speziell für die Bereiche Auskunft, Berichtigung sowie Löschung gibt es eine praktische Lösung in mailworx. So kann unter anderem ganz einfach ein Auskunfts- beziehungsweise Löschbericht für den jeweiligen Abonnenten erstellt werden. Außerdem lässt sich durch die flexiblen mailworx Vorlagen ganz einfach ein „Daten-ändern“ Link in jede Ihrer Aussendungen integrieren – Ihre Abonnenten können somit selber ihre Daten berichtigen und ihrem Recht nachkommen.

Informationspflicht: Datenschutzbestimmungen

Betroffenen Personen müssen ebenfalls gewisse Informationen über die Datenverarbeitung zur Verfügung gestellt werden. Das bedeutet im Zusammenhang mit E-Mail Marketing, dass die Nutzer bei der Registrierung für Ihre Aussendungen darüber informiert werden müssen, was mit den eingegebenen Daten passiert.

Ein professioneller E-Mail Marketing Software Anbieter, wie mailworx es ist, stellt Ihnen natürlich die wichtigsten Informationen über die Verarbeitung der jeweiligen Daten selbstverständlich zur Verfügung. Sie müssen diese Informationen den betroffenen Personen nur noch übermitteln. Dazu eignen sich zum Beispiel Ihre Datenschutzbestimmungen auf der Website sehr gut.

Einwilligung: Dokumentation durch Double-Opt-In Prozess

Grundsätzlich dürfen Werbe-E-Mails jeglicher nur nach vorheriger Zustimmung durch den Empfänger versendet werden. Für Sie im E-Mail Marketing bedeutet das, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Grundlage einer Einwilligung der betroffenen Person erfolgen muss. Diese Einwilligung müssen Sie im Zweifelsfall auch nachweisen können. Dabei kommt das Double-Opt-In Verfahren ins Spiel. Mit diesem standardisierten Prozess holen Sie sich die Bestätigung der Anmeldung ein, welche in mailworx auch direkt als Nachweis dokumentiert wird.

mailworx stellt Ihnen nicht nur einen Standard Double-Opt-In Prozess – den Sie gegebenenfalls auch auf Ihre individuellen Anforderungen anpassen können – zur Verfügung, sondern wir haben ein neues Abonnentenfeld integriert, welches eine genaue Auskunft, über den aktuellen Status der Einwilligung gibt.

Widerruf: DSGVO-konforme Abmeldung

Abonnenten müssen zu jeder Zeit die Einwilligung zu Ihrem Newsletter widerrufen können. Durch eine Integration eines „Abmelden“-Buttons in jeder Ihrer Aussendung, können Abonnenten direkt in der jeweiligen Kampagne von ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen.

Die betroffene Person zieht ihre Einwilligung zum Versand von E-Mail Kampagnen zurück und es steht somit keine andere Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zur Verfügung. Eine DSGVO-konforme Abmeldung bedingt somit auch, dass die erhobenen sowie verarbeiteten Daten gelöscht werden müssen. In mailworx stellen wir Ihnen für diesen Vorgang einen DSGVO-konformen Abmeldeprozess zur Verfügung. Aktuell können Sie als mailworx User zwischen der klassischen Variante und einer DSGVO-Abmeldung wählen.

Sie sehen: mailworx ist bestens auf die neue Verordnung vorbereitet und unterstützt seine User auch noch darüber hinaus. Laufend neue Informationen zum Thema DSGVO und ihre Anwendung in der E-Mail Marketing Praxis erhalten Sie in unserem Praxis Guide.

Kommentar schreiben