Best Practice: Wiener Städtische schafft Platz für alle Informationen

Die WIENER STÄDTISCHE Versicherung ist die größte Einzelgesellschaft des internationalen Versicherungskonzerns VIENNA INSURANCE GROUP AG Wiener Versicherung Gruppe (VIG) mit Sitz in Wien und ist mit neun Landesdirektionen, 130 Geschäftsstellen und rund 4.000 Mitarbeitern präsent. Weiters verfügt das Unternehmen über Zweigniederlassungen in Italien und Slowenien. Die Wiener Städtische ist in allen Bedarfswelten – von Pension & Vermögen, über Gesund & Fit bis hin zu Risiko & Absichern – tätig. Klar, dass sich da sowohl für Privat-, als auch für Firmenkunden viele Inhalte für einen spannenden Newsletter ergeben.

In regelmäßigen Aussendungen versorgt die Wiener Städtische vor allem ihren Vertrieb sowie ihre Partner mit maßgeschneiderten Informationen. Wie man dabei mit einer individuellen Vorlage von mailworx für den perfekten Überblick beim Leser sorgt, zeigen wir Ihnen in diesem Newsletter Beispiel.

Übersichtlicher Start in den Newsletter

Im E-Mail Marketing punktet man mit Persönlichkeit. Neben der Personalisierung der Anrede schafft die Versicherungsgesellschaft auch die Nähe zum Mitarbeiter bzw. Vertriebspartner. Direkt in der Einleitung sieht der Empfänger, von wem er oder sie in dem jeweiligen Newsletter angesprochen wird – inklusive Bild.

Neben der persönlichen Ansprache setzt man außerdem auf einen reduzierten sowie übersichtlichen Header-Bereich. Das Logo sowie ein großes Image-Bild leiten den Newsletter ein. In manchen Aussendungen arbeitet man des Weiteren mit gezielten Verlinkungen auf die Website.

Unterschiedliche Themenbereiche vereint

Die Wiener Städtische hat viel zu erzählen. Dabei gibt es neben allgemeinen Informationen auch wichtige News aus den jeweiligen Bedarfswelten beziehungsweise Produktschienen. Getrennt werden die unterschiedlichen Themenbereiche mit verschiedenen Farbgebungen. Der User weiß somit genau, in welchem Abschnitt ihn welche Informationen erwarten.

Wichtige Informationen kompakt verpackt

Die Inhalte im Newsletter sind perfekt platziert und ansprechend gestaltet. Nichts desto trotz sollte man auch den Footer-Bereich in einem Newsletter nicht unterschätzen. Er sollte viele wichtige Informationen unter einen Hut bringen. Das reicht von rechtlichen Aspekten, wie zum Beispiel eine Abmeldemöglichkeit oder einen Datenschutzhinweis, hin zur möglichen Platzierung von Social Media Kanälen.

Legt man die Bereiche erst mal fest, kann viel zusammenkommen. Der Abschluss eines Newsletters sollte dennoch nicht zu viel Platz einnehmen. Die Wiener Städtische hat dafür eine perfekte Lösung gefunden: In einem zweispaltigen Abschnitt, der automatisch in jeder Aussendung integriert wird, findet man Platz für alle wichtigen Informationen.

Kommentar schreiben