Formular optimieren – Newsletter Anmeldungen generieren

Wenn man an Formulare in Kombination mit E-Mail Marketing denkt, kommt man klassischerweise direkt auf die Newsletter Anmeldung. Es ist DAS Beispiel, wenn es um eine perfekte Zusammenarbeit zwischen Ihrer Newsletter Software und der Website kommt. mailworx unterstützt Sie bei der optimalen Umsetzung und stellt Ihnen im Formular Editor unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, wie Sie das Newsletter Formular auf Ihrer Website integrieren können. Die technische Komponente ist also einfach, doch wie schaut es mit den inhaltlichen Aspekten aus? Wir zeigen Ihnen die ultimativen Tricks, wie Sie die Newsletter Anmeldung auf Ihrer Website optimieren können, damit noch mehr Nutzer zu Abonnenten werden.

anmeldung-newsletter

Punkten Sie mit Argumenten, die für Ihren Newsletter sprechen

Ähnlich wie bei Ihren regelmäßigen Aussendungen, müssen Sie auch bereits bei der Newsletter Anmeldung mit Relevanz punkten. Führen Sie Argumente an, die für Ihren Newsletter sprechen und informieren Sie zukünftige Abonnenten darüber, was Sie von Ihren Mailings erwarten können. Ein zusätzlicher Nutzen, der Interessenten endgültig überzeugt, soll auch ein essentieller Bestandteil Ihrer Newsletter Anmeldung werden. Dabei kann es sich zum Beispiel um die Zusendung eines exklusiven Inhaltes (z.B. Studie, Whitepaper, etc.) oder eines Rabatt-Codes handeln. Einerseits vergrößern Sie dadurch den Anreiz sich anzumelden, andererseits steigern Sie zugleich die Möglichkeit eines Kaufs beziehungsweise Abschlusses. Erzeugen Sie Erwartungen an Ihre Mailings – erfüllen Sie diese aber auch unbedingt. Damit keine Missverständnisse aufkommen, können Sie auch den weiteren Ablauf (z.B. den Versand eines Double-Opt-In Mailings) erklären.

Datensparsamkeit ist oberstes Gebot

Neben zusätzlichen Anreizen, sind auch Formular Felder ein kritischer Erfolgsfaktor Ihrer Newsletter Anmeldung. Die größte Hürde für jeden Konsumenten ist die Preisgabe personenbezogener Daten. Wählen Sie die Felder Ihres Formulars daher bedacht aus und ordnen Sie diese logisch sowie strukturiert an. Pflichtfelder sollen auch als solche gekennzeichnet werden – achten Sie aber auf einen angemessenen Einsatz dieser. Generell gilt das Motto: In der Kürze liegt die Würze. Anmeldeformulare mit einer Vielzahl an Eingabefeldern schrecken oft ab. Wählen Sie also den richtigen Zeitpunkt, um Daten zu erheben. Bei der Newsletter Anmeldung reicht zum Beispiel die Abfrage der E-Mail Adresse im ersten Schritt aus. Damit Sie Ihren neuen Abonnenten besser kennenlernen, können Sie weitere Daten im Rahmen eines Willkommensmailings abfragen.

Werden Sie gefunden – online sowie offline

Die Platzierung der Newsletter Anmeldung spielt eine wichtige Rolle, wenn es um die Generierung von neuen Abonnenten geht. Die Sichtbarkeit ist ausschlaggebend, daher sollte das Formular auf Ihrer Website so einfach wie möglich zu finden sein und an unterschiedlichen Stellen eingebaut werden. Neben der klassischen Anmeldeseite können Sie hier zum Beispiel auch auf den Footer sowie einen Unternehmensblog zurückgreifen. Nutzen Sie außerdem andere Formulare, wie zum Beispiel zum Stellen einer Anfrage sowie zur Durchführung eines Registrierungsprozesses. Durch die Integration eines Kontrollkästchens können Sie Ihre Interessenten die Wahl lassen, ob diese auch einen Newsletter bekommen möchten oder nicht.

Vergessen Sie nicht auf die Offline-Welt. Beim Einsatz von E-Mail Marketing denkt man automatisch an unterschiedliche Online-Kanäle und vergisst häufig auf das schlummernde Potenzial der Offline-Medien. Der Link zur Newsletter Anmeldung wird ganz einfach bei diversen Flyern, Foldern oder anderen Marketingmaterialien, die zum Beispiel auf einer Messe ausgelegt werden, integriert. Vergessen Sie außerdem nicht auf die Wichtigkeit der One-to-One Kommunikation. Schulen Sie Ihre Mitarbeitern, die Kontakt zu möglichen Abonnenten haben, dass diese auch auf die Newsletter Anmeldung auf Ihrer Website hinweisen.

Kommentar schreiben