Norton DNS – kostenloser Dienst gegen Malware- und Phishingsites

heise.de berichtete letzten Freitag, dass Symantec mit Norton DNS einen kostenlosen Dienst anbietet der durch spezielle Nameserver Aufrufe von bekannten Malware- und Phishingsites blockieren soll. Der Dienst läuft zwar noch als Beta Version, kann aber bereits von Anwender gesteht werden. Damit es funktioniert muss in den Netzwerkeinstellungen die IP-Adressen des eigenen Providers durch die von Norton DNS (198.153.192.1 und 198.153.194.1) ersetzt werden.

Auf der Startseite von Norton DNS finden sich auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitungen für versierte Mac-OS-X- und Windows-Nutzer.

 

 

Unter den Oberbegriff Malware fallen alle unerwünschten Software-Aktivitäten, die die IT-Sicherheit oder die Funktionsfähigkeit von Computern und Systemen beeinträchtigt. Dazu zählen im Einzelnen Viren, Trojaner und Würmer, Floating und DoS-Attacken, Spyware, Spams, Hoaxes usw. Bei Malware handelt es sich immer um Aktivitäten, die vom Benutzer nicht erwünscht sind.Oft wird Malware für den Begriff Virus verwendet. Jedoch sind Viren nur ein Teil von Malware.

Zusammengefasst ist Malware also ein Sammelbegriff für jede unerwünschte und schädliche Software.

 

 

 



 

Kommentar schreiben