E-Mail-Marketing im Jahr 2010

E-Mail-Marketing hat inzwischen beinahe in jeder Wirtschaftsbranche Einzug gehalten. Mit einfachen Werbemaßes bis hin zu personalisierten Kundenbefragungen versuchen Unternehmen Kundenbeziehungen zu festigen und die Interessen und Wünsche ihrer Klientel zu erheben.

 

Zwar wird E-Mail im europäischen Raum schon verstärkt auch als ein Werkzeug des Marketings genutzt, ist man jedoch noch dabei die richtige Handhabe dafür heraus zu finden. Dabei wird das Jahr 2010 mit der Social-Media Revolution als das Jahr mit den größten Veränderungen für die E-Mail-Industrie angesehen.

 

Blickt man Richtung Übersee, zeichnet sich der Trend ab, dass E-Mail-Marketer E-Mail mehr und mehr mit Mobile Marketing und dem Social-Web verbinden. US-E-Mail-Marketer sind damit schon weit über dem reinen personalisieren von Mails hinaus und bewegen sich im E-Mail-Marketing schon Richtung Web 2.0.

Auch Software Hersteller ignorieren Social-Media nicht mehr und integrieren diese bereits in ihre Produkte. So z.B. Microsofts Outlook 2010, welches bereits Sozial-Networking Funktionen integriert hat.

 

Werden im europäischen Raum professionelle Versandsysteme, personalisierte Inhalte, Kennzahlenerfassung, Begrüßungsmails und ein professionelles Erscheinungsbild großteils in Unternehmen bereits als Standard gesehen, finden die Bereiche Mail-Optimierung für Mobile Marketing und Social-Media-Verknüpfung bis langem nur wenig Gehör. Potentiale von Trigger-Mails oder Videos bleiben ungenutzt und werden somit in die „Nice-to-have“-Ecke abgeschoben.

 

Neben der Entwicklung Richtung Web 2.0 tritt immer mehr auch die Vertrauensfrage in den Vordergrund. 2009 wurde das täglich SPAM Volumen auf 117 Millionen E-Mails geschätzt – Tendenz steigend. Der Anteil von Phishing Mails Betrug im März 17%. Diese Entwicklung zeigt wie wichtig es für Unternehmen wird durch professionelle Versandsysteme „saubere“ E-Mails an ihre Empfänger zu schicken. E-Mails welche am Ende nicht an Spam- und Phishingfilter scheitern und ihr Ziel dadurch auch erreichen.

 

Zusammengefasst lässt sich sagen:

  • E-Mail-Marketing befindet sich 2010 eindeutig im Aufschwung
  • Es besteht Nachholbedarf im E-Mail-Marketing an der Social-Media Anbindung
  • Videos, iPhone und Triggermails werden zuwenig eingebunden
  • Personalisierung, Spamfilter und Kennzahlen stehen im Fokus
  • Transparenz und professioneller E-Mail-Versand sind für Unternehmen ein MUSS

 

Quellen:

Spam- und Phishing- Statistiken; http://www.symantec.com/de/de/about/theme.jsp?themeid=spam

Torsten Schwarz; http://www.absolit.de/EmailTrends

bizReport; http://www.bizreport.com/2009/12/internet_marketing_101_email_trends_for_2010.html#

Kommentar schreiben